Die Nacht am Steinhuder Meer

27. August 2019 0 Von verliebte-aussteiger

Hallo ihr Lieben, Wir sind`s mal wieder eure verliebten Aussteiger. Heissa, was waren die vergangenen Tage aufregend. Unser Plan war, wir testen erstmal schön das Wohnmobil. Also gesagt und getan. Essen und Getränke eingepackt und ab gehts…wir fuhren so des Weges und uns kam spontan die Idee wir fahren einfach für eine Nacht ans Steinhuder Meer im schönen Niedersachsen. Am Steinhuder Meer angekommen, erstmal die erste Generalprobe für das Fahrwerk des WoMo. Andere benutzen eine Hauptstrasse…NEIN, die verliebten Aussteiger fahren mitten durch den Wald. Typisch für uns. Endlich am Stellplatz angekommen der erste Vollschock. Neben uns beiden Ruhesuchenden waren noch 80 andere WoMo`s da, die auch die Ruhe suchten. Aber okay, cool bleiben wir wollen ja testen. Also mal einen schönen Stellplatz gesucht. Gefunden! Perfekt, nun stehen wir gut mit dem Wohnmobil. Aber der wichtigste Teil natürlich zuerst. Der Strom. WoMo geparkt, Klappen auf, Kabel an den Stromanschluss. Und jetzt kommts! Natürlich den Stromadapter vergessen. Kabel ohne Adapter zu kurz. Top, geile Sache. Fängt ja gut an. Gleich mal einen Block geholt und aufgeschrieben. Hilft ja nix, Thamina bitte einmal komplett umparken. Okay umgeparkt. Stromleitung dran. Licht leuchtet. Hurra Strom fliesst. Jetzt aber mal Tisch und Stühle raus. Haben wir ja mitgenommen. Halt Stop! Was haben wir vergessen? Erstmal den obligatorischen Spiesserteppich vors Mobil gelegt dann Tisch und Stühle drauf, fertig ist die Laube. Thaminas Kommentar: Der Teppich ist hässlich. Naja was solls der Teppich bekam seine Chance und leistete seinen Dienst. Nun noch die nagelneue Markise runtergekurbelt, das einzige was ohne weitere Zwischenfälle funktionierte. Alles eingerichtet, na dann kann die Ruhe ja losgehen. Jetzt erstmal schön Kaffee trinken…und was haben wir vergessen, grööööhl? Ich werf mich weg, natürlich das Wasser ..HaHaHa Wohnmobilfrischwassertank leer. 100 Punkte für uns. Und wir wollen aussteigen? Das wird ne Mords Gaudi. Kein Problem. Wasserschlauch dran, Tank auf, Wasser rein. Alles Prima. Halt NEIN , natürlich nicht. Was haben wir vergessen? Richtig, den Schlauch. So Randy dann mal los. Ich bin ja auch Herkules oder der Hulk. Also erstmal 10 x hin und her und 100 liter Wasser mit dem Haushaltseimer eingefüllt. Passiert mir übrigens nie wieder. Versprochen. Super Zeitvertreib bei 35 Grad brüllender Hitze. Nach der Aktion war ich ausgedörrt. Hab aber dann doch den heiss ersehnten leckeren Kaffee von meinem Engel bekommen. Nach der Kaffeepause legten wir dann so richtig los, warum nicht die Gelegenheit nutzen um das Mobil mal so ein bischen Grund zu reinigen. Also schwarzes Wasser, nach einigen Stunden Putzaktion, war nicht schwarz, sondern Tiefschwarz ohne Glitzereffekt. Wir haben völlig die Zeit vergessen. Eigentlich wollten wir ja ans Wasser. Ja okay Wasser hatten wir ja genug den Tag über, aber es dämmerte bereits und wir entschieden uns für lecker Grillen mit Salaten und dem ganzen Gedöns. Und Baguette. Ja Baguette muss sein. Sehr knusprig, aber lecker. Dazu im neusten Video mehr. Nach dem wunderbaren Essen sind wir nochmal losgelaufen um die Gegend zu erkunden. Laute Musik drang in unser Ohr und wir dachten, na dann mal in Richtung Musik laufen. Nach gefühlten 30 KM war immer noch keine Party oder sonstiges in Sicht und wir gingen wieder zurück. War klar das wir da nicht ankommen. Naja wenigstens noch vor dem Schlafengehen ein bischen Sport gemacht. Zurück im Mobil erstmal schön Bettfertig gemacht und dann ab für die erste Nacht im Alkoven (Bett über dem Fahrerhaus). Die erste Nacht war für uns beide der Horror. Mein Engel schlief wegen der Enge zur Decke nicht ein und Ich nicht, weil ich mir unzählige Male den Ellbogen an der Decke des Alkovens angerammelt hatte. Um 4 Uhr Morgens schliefen wir endlich ein. Am nächsten Morgen haben wir erstmal schön gefrühstückt, während wir die anderen gefühlten 80 Camper beobachteten wie einer nach dem anderen mit der Kassette der Campingtoilette zum Ausguss ging um sie zu entleeren. Wir haben eine bessere Lösung für die Entleerung gefunden trotz Kassette und berichten natürlich darüber in einem unserer nächsten Videos. Wir haben dann alles eingepackt und sind dann erstmal wieder in die Heimat gefahren.

Wir hoffen es hat euch wieder ein bischen Spass gemacht mitzulesen und dabei zu sein.

Liebe Grüsse eure verliebten Aussteiger. Weniger anzeigen